Stroh als Bau- und Dämmstoff

Am Sonntag 10.7.22 wurde in Klingenmünster das Strohballenhaus des Vereins Lobby für Kinder e.V. eingeweiht. Ich durfte vor 10 Jahren den ersten Entwurf dafür zeichnen, nachdem ich damals als Klimaschutz-Managerin (Energiewende-Managerin) in der Verbandsgemeinde Weilerbach das Strohballenhaus in Eulenbis erlebt hatte. Meine Begeisterung war wirklich sehr groß. Bei der Einweihung des Hauses in Eulenbis kam mir damals die Eingebung, dass das Märchen der drei kleinen Schweinchen umgeschrieben werden könnte. Ich las die Geschichte vor und danach entwickelte sich daraus sogar über verschiedene Zufälle ein Trickfilm, viel Spaß dabei:

Im Strohballenhaus in Klingenmünster könnt ihr selbst auch Räume für Veranstaltungen anmieten. Infos zum Bau des Strohballenhaus in Klingenmünster sowie Kontaktdaten zum Team des Vereins findest du hier: https://www.lobbyfuerkinder.de/strohballenhaus/filme/

Der Erde zurückgeben – Trenntoilette zuhause nutzen – möglich?

Wieso geht es jetzt um die Trenntoilette? Vielleicht hast du meinen Blogbeitrag zum Thema Bestimmung und Geld verdienen gelesen oder gehört? Dort erkläre ich ja, wie die Natur funktioniert und wie dort der Ausgleich von Geben und Empfangen organisiert ist. Mein Gedanke führte mich dahin, dass der Kreislauf von Geben und Empfangen bei uns Menschen grundlegend unterbrochen ist, da wir unser Geschenk, einfach in die Wassertoilette tun und abspülen. Daher kommt vermutlich auch die Weisheit im Feng Shui, dass die Toilette niemals in der Reichtumsecke sein sollte.

Schon als Kind wollte ich ein Klo in den Garten neben den Kompost bauen. Ich habe bei jedem Sperrmüll nach passenden Dingen gesucht, es aber nie abschließend in die Realität umgesetzt. Jetzt wohne ich endlich im eigenen Haus und daher habe ich mir eine Trenntoilette bestellt. Es hat mich so mit Freude erfüllt, das zu tun, nach über 40 Jahren.

Endlich kann ich mein Versprechen einlösen, welches ich schon so vielen Gewässern gegeben habe, dass ich aufhören werde, so viel Wasser zu verschmutzen. Außerdem damit aufzuhören der Erde das Geschenk wegzunehmen, welches ich ihr zurückgeben kann. Im Kreislauf von Werden und Vergehen. Die Pflanzen in unserem Garten werden sich sehr über den Kompost freuen.

Aus Exkrementen, Asche, Bioabfall und Tonscherben haben die Amazonas Ureinwohner Terra Preta hergestellt. Das schwarze Gold der Erde – eine der fruchtbarsten Erden auf der Welt.

Dazu dürfen wir den Ekel überwinden, vor den eigenen „Produkten“, das ist ähnlich tabu, wie über den Tod oder das Geld zu sprechen. Wenn ich das genauer betrachte ekeln wir uns vor uns selbst. Da der Ekel und die Verachtung sehr verwandt sind könnte man es sogar als selbstverachtend übersetzen.

Und die Ausscheidungen sogar noch als Geschenk zu betrachten, das ist sogar für mich eine ganzheitliche Übung, von den alten Glaubenssätzen loszulassen.

Unsere Trenntoilette ist jetzt fast das zweite Mal voll. Das leer machen ist nicht so ein Spaß, aber es erdet und das Experiment, wie die „Geschenke“ in ein bis zwei Jahren aussehen macht mir Freude.

Im Video kannst du sehen, wie wir die Trenntoilette aufgebaut haben und wie sie zu benutzen ist.

Falls du sie mal ausprobieren möchtest, bist du herzlich eingeladen uns zu besuchen oder bei einer unserer Veranstaltungen dabei zu sein. Die Angebote findest du hier.

Im nächsten Video zeige ich dir, wie man die Toilette zum ersten Mal entleert und ob es unangenehm ist oder nicht.

Vertrauen in deinen Weg – Finde es wieder!

Podcast anhören, oder den Text lesen

Ich arbeite selbst gerade jeden Tag an meinem inneren Vertrauen, weil ich gerade in einer sehr schwierigen Lebenssituation bin. Ich werde jeden Tag herausgefordert, weil das Gefühl „ein Opfer zu sein“ immer wieder die Oberhand gewinnt.

Mir ist ganz klar, dass das Vertrauen in meinen Weg, in meine Intuition der Schlüssel ist. 
Ich habe heute morgen einen Text gefunden, der mich sehr berührt hat, den möchte ich mit euch teilen.

——

Eines Tages … klopfte es an meine Tür. Ich öffnete und vor mir stand ein kleines, fast durchsichtiges Wesen. „Grüß Dich,“ sagte es.

„Ich bin das VERTRAUEN. Du hast mich so lange nicht beachtet, deshalb bin ich hier, ich will nicht ganz verschwinden.

Darf ich herein?“ 

Ich nickte mit dem Kopf.

Es kam durch die Tür und blieb wie angewurzelt stehen. 

„Oh je!“, rief es aus, „Das hab ich fast erwartet.“ 

Ich sah mich um und war irritiert. Alles war wie immer.

Auf der Couch saß wie immer die ENTTÄUSCHUNG, zusammen mit der HOFFNUNGSLOSIGKEIT.  Beides keine sehr angenehmen Mitbewohner,  die sich zudem im Laufe der Zeit extrem breit gemacht hatten, so dass ich selbst kaum noch Platz hatte. 

Vorm Tablet lümmelten sich die LANGEWEILE und die PHANTASIELOSIGKEIT und stopfen sich mit Chips voll. 

Mein Bett hatte die TRAURIGKEIT in Beschlag genommen, weinte die ganze Zeit leise vor sich hin und wurde immer dann so richtig laut, wenn ich schlafen wollte. Die ANGST und die PANIK lagen daneben.

Überhaupt war der Krach von allen kaum auszuhalten, so dass ich mich immer mehr auf einen kleinen Sessel in der Ecke zurück gezogen hatte. 

„Nein!“, rief das VERTRAUEN laut. „So geht das aber nicht. Ihr dürft nicht, soviel Raum einnehmen. 

Wo sind denn die LIEBE hin und der MUT, die ENERGIE und die FREUDE!?“ Es wurde ganz still.  Alle schauten ratlos. „Ich weiß es nicht, ich habe sie lange nicht gesehen. 

Die LIEBE war eh kaum da, aber ENERGIE, MUT und PHANTASIE waren früher mehr“ antwortete ich leise. 

Das VERTRAUEN sah mich mitfühlend an, kam auf mich zu und nahm mich in die Arme. 

Ich war sehr berührt.

„Fühlst du das?“ fragte es. 

Obwohl es so zart war, war es, als hätte es mich komplett in eine dicke weiche Decke eingehüllt. 

Ich fühlte mich wunderbar geborgen und machte die Augen zu. Alles in mir und außen war schlagartig ruhig. 

„Spür jetzt mal in dich“, flüsterte das VERTRAUEN sanft. „Merkst du das Rauschen in dir, fühlst du deinen Herzschlag? 

Jede deiner Zellen versorgt dich jeden Tag mit Energie, dein Herz klopft in einem steten Rhythmus, wie ein Motor. Dein Blut rauscht durch Dich hindurch und hat immer eine angenehme Temperatur. Du bist als WUNDER erschaffen worden, in dem alles tadellos funktioniert. Du bist LIEBE, die eine sichtbare Gestalt bekommen hat. Wenn du Dir selbst genug Aufmerksamkeit schenkst merkst Du, Du bist das Wichtigste in Deinem Leben. Hör in Dich. Vertrau Dir.“

Ich öffnete die Augen, wie nach einem langen, wunderschönen Traum und sah mich um.  Der Raum um mich war verändert. Alle negativen Gefühle, die ich viel zu lange hier hatte wohnen lassen, waren merklich geschrumpft. Die ENERGIE war auch wieder aufgetaucht und hielt die PHANTASIE an der Hand, auch die ZUFRIEDENHEIT versteckte sich schon, noch ein wenig klein, hinter den Beiden. Das GLÜCK hatte sich beschützend hinter allen aufgebaut. Und in der Luft die vorher schal und abgestanden roch, war ein wundervoller Geruch, der alles umgab. 

„Was ist das?“, fragte ich das Vertrauen. 

„Das“, lächelte es, „ist die LIEBE“. 

Sie war immer da, sie brauchte nur etwas mehr Beachtung.  Aber wenn sie die hat, wächst sie extrem schnell.  Oh, und wenn Du sie teilst, dann wird sie allumfassend!

Verfasser Unbekannt

————

Ich möchte dich einladen, dir das eine Woche lang jeden Tag anzuhören. Geh mit deinem VERTRAUEN in Kontakt und beginne ein Gespräch mit ihm. Frag es was es braucht und schreibe eine ähnliche Geschichte für dich auf.

Ab Minute 6:40 läuft die Musik ohne gesprochenen Text noch einmal, damit du ungestört mit deinem VERTRAUEN ins Gespräch gehen kannst.

——

Musik: Ocean Meditation heruntergeladen auf Canva

Fotos: Teresa Karayel, Yaxha und Lago Atitlan in Guatemala

Muss meine Bestimmung Geld bringen? Von was soll ich denn sonst leben?

Den Podcast anhören und die Übung dazu machen

Du kannst auch den Text lesen, wenn du lieber liest:

Muss ich mit meiner Bestimmung Geld verdienen können? An dieser Frage bin ich schier schon fast verzweifelt, ich hab schon so viel da drüber nachgedacht dass ich manchmal halb wahnsinnig geworden bin. Viele  Menschen denken ja sie wollen ihre Bestimmung leben und schaffen es nicht diese Hürde zu stemmen. 

Der Gedanke „ich muss dann ja davon auch leben können, beziehungsweise die Existenzangst ist dann so groß dass es auch schwierig ist dem eigenen Weg des Herzens weiter zu folgen.  Das ist dann so eine Zerrissenheit.

Wenn ihr euch jetzt was das angeht einmal die Natur anschaut da ist es ja so dass die einzelnen Wesen sich gegenseitig ja quasi beschenken, garnicht absichtsvoll sondern einfach das was sie produzieren hergeben. Also die Bäume zum Beispiel produzieren Laub und Früchte, die stehen dann den Insekten zur Verfügung, den Menschen, den Tieren und sie geben die dann einfach wieder her. Sie bekommen dafür das Verteilen zum Beispiel ihre Samen in der Natur, weil sie sich ja selbst nicht weg bewegen können sie werden bestäubt von den Bienen, die Blätter dienen den Mikroorganismen im Boden,  die Wolken bringen das Wasser, die Sonne die Wärme und so weiter. Also die bekommen dann alles was sie brauchen nicht direkt von demjenigen dem sie etwas gegeben haben sondern von jemandem anderen.

Also der Baum schenkt seine Äpfel und die Tiere die die Äpfel fressen die können davon leben und geben dann eventuell auch ihre Ausscheidungen her d.h. wenn man jetzt diesen Kreislauf in der Natur betrachtet dann gibt es das Phänomen dass sich alle beschenken lassen von anderen die kommen, bestäuben, gießen, wärmen, Nährstoffen liefern… Das Wesen selbst nutzt dann das Geschenk für das eigene Wohlbefinden, also zum Beispiel Hunger stillen und für das eigene Größen Wachstum, übertragen auf den Mensch könnte es auch persönliches Wachstum sein und jedes Wesen nimmt sich nur so viel wie es gerade im Moment braucht. 

Manchmal auch ein bisschen mehr wie die Eichhörnchen aber auch das, dass sie dann Nüsse vergraben dient wiederum den Haselnuss Sträuchern die sich dadurch verbreiten. 

Auch beschenken Sie andere nicht willentlich, sondern manchmal dient auch einfach die Scheiße dem Kreislauf und ist ein sehr sehr wichtiges Geschenk.

Ich weiß noch nicht genau wie ich das auf den Menschen übertragen aber da ist es ja auch so das wir Menschen da ja keine Achtsamkeit mehr haben d.h. wir schütten unsere Geschenke in die Wassertoilette, verschmutzen damit das Wasser und machen eine Mischung die dann mühsam in Kläranlagen gereinigt werden muss. 

Also ich glaub ein großer Punkt ist da auch, dass wir das Geschenk (unsere Scheiße) für die Natur in den Boden zurückzugeben, das wäre ein guter Einstieg auch in dieses Thema. 

Ich hab euch jetzt ein Arbeitsblatt gebastelt mit dem ihr das mal untersuchen könntet und zwar gibt es zwei Fragen:
Wie stark hast du das Gefühl auf dem Herzensweg zu sein?
Und wie stark von 1-10 hast du das Gefühl voll und ganz in der Fülle zu sein, also alles zu haben was du zum Leben brauchst? 

Hier beginnt die Erklärung der Übung im Video: https://youtu.be/X1WufTmiyGM?t=279 

Ich gebe euch jetzt diese Blätter als PDF Datei so dass ihr sie ausdrucken und ausfüllen könnt.

Ritual für deine Wegöffnung:
Dann möchte ich euch noch eine andere Idee mitgeben: Ihr könnt auch mit der Energie „EE“ des Mayakalenders arbeiten, das ist die Energie des weißen Weges, die alle 20 Tage da ist.  Du kannst ein Ritual machen wenn du deinem Herzensweg folgen möchtest und einfach um die Wegöffnung bitten, in dem du jeden Tag zum Beispiel eine weiße Kerze anzündest und vielleicht auch aus Zucker, Blumen und Kerzen mit Hingabe deinen Lebensweg gestaltest, draußen oder drinnen.  Wer es größer machen will, kann ein Feuerritual für sich gestalten, das geht auch mit Holz die Hauptsache du bist mit ganzem Herzen dabei und völlig in der Hingabe. 

Dann möchte ich dir auch noch etwas zum Gesetz des Ausgleichs sagen also wenn ich mich verschenke dann fließt auf anderem Weg alles zu mir was ich brauche. Das ist ja in Workshops schon lange Erkenntnis aber letztlich ist ja die zentrale Frage: Wie kann ich mein Vertrauen in dieses Gesetz stärken? 

Also um was es letztlich geht ist das Vertrauen in dieses Gesetz.  Das Vertrauen zu stärken ist ja aber eine ganz andere Frage als „ich muss von meiner Bestimmung leben“ oder „mit meiner Bestimmung Geld verdienen“. Dann heißt die Frage ja plötzlich: „Wie schaffe ich es zu vertrauen dass alles zu mir kommt was ich was ich zum Leben brauche?“ und dass ich ein Geburtsrecht darauf habe in der Fülle zu leben.

Ich bin gespannt wie es euch mit der Übung geht und würde mich freuen wenn ihr mir Rückmeldungen schickt

Warum ich beim lang ersehnten Mayavortrag eingeschlafen bin

Podcast anhören – oder lieber Text lesen

Fortsetzung (hier geht es zu Teil 1)… Durch das Buch „die Prophezeiungen von Celestine“ habe ich mich daran erinnert, dass ich schon als Kind etwas über die Maya’s wissen wollte. Diesen Wunsch hatte ich 34 Jahre lang verdrängt und ausgelöst durch das Buch fing ich endlich im Jahre 2010 an den Wunsch wieder zu kultivieren und den Fügungen in meinem Leben zu folgen. Als ich 2011 auf dem ersten Celestine Summer Camp endlich einen Workshop über den Mayakalender besuchte, schlief ich im Vortrag ein und wurde erst wieder wach, als der Vortrag vorbei war. Dieses Ereignis gab mir Rätsel auf. Ich konnte es mit dem Kopf nicht verstehen. Die Frage in mir „Warum ist das passiert?“ war unglaublich stark. Eine Antwort bekam ich zunächst keine.

Nachdem ich den Laden in der Stadt kennengelernt hatte und dann 2021 ein Jahr lang bei jeden Maya Feuerritual dabei war, inklusive dem 21.12.2012, kam das magische Jahr 2013. 20:13 das ist ja der Maya Energiecode als Jahreszahl schlechthin. Ich ging im Januar mal wieder in den Laden in der Stadt. Der Besitzer fragte mich bei einer Tasse Tee, ob er mir mal den Mayakalender ausdrucken solle. Ich war überrascht von der Frage, aber innerlich hüpfte mein Herz. Er erklärte mir in kurzen Worten, wie der Kalender funktioniert und ich nahm das alles so schnell auf, als wäre es mir nicht neu.

Er empfahl mir jeden Tag, am Abend zu schauen, welche Schöpfungsenergie der Tag hatte und im Nachhinein den Text dazu durchzulesen. So verbrachte ich die nächsten Monate damit, fast jeden Abend den entsprechenden Text zu lesen und ihn mit den Ereignissen des Tages abzugleichen. Das war eine sehr spannende Erfahrung. Bald konnte ich auch die Bezeichnungen der einzelnen Schöpfungsenergien auswendig.

Als ich versuchte im Internet die entsprechenden Symbole zu den Schöpfungsenergien zu finden, war ich irgendwann komplett verwirrt. Irgendwie passte nichts zusammen.

Es dauerte bestimmt ein paar Wochen, bis ich Klarheit hatte. Der Grund war: Es gibt zwei unterschiedliche Mayakalender Berechnung. Jetzt verstand ich, warum ich 2011 beim Vortrag direkt eingeschlafen bin. Es war für mich nicht bestimmt mich mit der anderen Berechnungsmethode zu befassen. Ich sollte mit dieser Methode in Kontakt kommen. Warum aber gibt es zwei Berechnungsmethoden? Ich begann zu forschen und bekam auch dazu immer mehr Antworten.

Die Methoden werden „Truecount“ und „Dreamspell“ genannt. Über die Truecount Methode hat Calleman viel geschrieben und die Dreamspell Methode geht auf Jose Arguelles zurück. Die indigene Zählweise aus Guatemala entspricht der Truecount Methode. Der Dreamspell hat sich in Europa sehr weit verbreitet.

Im Video erkläre ich euch den Vergleich dieser Methoden am Beispiel eines Schaltjahres.

Tagesenergien im Dreamspell: 28.2.2020 und 29.2.2020 haben die gleiche Energie, 10 BAATZ

Tagesenergien im Truecount: 28.2.2020 3 KAAN, 29.2.2020 4 KEME

Wie stimmig fühlt sich das für dich an? Für mich ist es nicht stimmig, einen Tag einfach wegzulassen, daher befasse ich mich mit dem Truecount Kalendersystem, welches ich auch bei den Schamanen in Guatemala erfahren habe.

Wenn es sich für dich aber stimmig anfühlt, und du dabei auf einer Skala von 1 nicht stimmig bis 10 stimmig, einen Wert von 8-10 hast, dann mache bitte weiter, dann ist es für dich auf deinem Weg dran, dich damit zu befassen.

Link zum Artikel: https://doczz.com.br/doc/1099998/wie-wurde-der-dreamspell-erfunden%3F 

Nahuales (Schöpfungsenergie) Langfassung: herunterladen

Nahual (Schöpfungsenergie) Kette: bestellen

Monatskalender drucken: https://mayakalender.net/kalenderdruck.php

Falls Du Lust hast, die Energien in Ritualen mit uns zu erleben, kannst du zum nächsten Feuerritual https://frieden-in-der-beziehung.de/produkt/feuerritual/ oder Temazcal (Ritualsauna) https://frieden-in-der-beziehung.de/produkt/heilsame-natursauna/  kommen. Ich freue mich auf dich!

Tabu Geld – Mysterium entschlüsselt

Geld ist auch in Beziehungen, Gemeinschaften und Projekte einer der Hauptgründe für Trennung und Streit. Die Antworten liegen in der Frage: Warum wissen so wenige Menschen, wie das Geldsystem funktioniert? Gab es schon einmal andere Systeme, und waren die Menschen damals anders? Welche unbewussten Programme laufen in uns ab, durch die derzeitigen Regeln des System’s?

Fragenliste Teil 1:
Welche Moralvorstellungen hast Du zum Geld?
Welche Geldthemen tauchen immer wieder auf?
Wie passt du dich dem Geld an?
Was hast du wegen dem Geld nicht gelebt?
Wie ist deine Definition von Geld?

Ende Meine Hypothesen:
Wir müssen das Geldsystem
A BEWUSST machen, zB mit diesem Spiel
B neue ERFAHRUNGEN sammeln und
C Es in uns ändern, es in der Gemeinschaft ändern, und dann in der ganzen Welt ändern, damit es keine Kriege mehr gibt und somit keine Kollektiven Traumata mehr.

Mit was könnt ihr jetzt anfangen?
1. Aktiv recherchieren, Bewusstsein über das Geld entwickeln.
2. Das Weibliche kultivieren, ehren, wertschätzen.
3. Handeln: Alle Geldanlagen nach Werten hinterfragen, die Bank wechseln, in Gruppen neue Vereinbarungen spielerisch ausprobieren, die eigenen Schulden und Guthaben zusammenführen.

Buchlink: Mysterium Geld von Bernard Lietaer

Was der Laden in der Stadt mit meinem Herzensweg zu tun hatte…

Hör dir die Geschichte als Podcast an, klicke auf das Video

Ich habe 2010 das Buch „Die Prophezeiungen von Celestine“ gelesen, nachdem es mir meine Paartherapeutin empfohlen hat. Sie sagte, wenn du den Streit in der Beziehung beenden willst, musst du dich dem zuwenden, was in dir lebt und bisher nicht gelebt werden konnte. Durch das Buch habe ich mich daran erinnert, dass ich schon als Kind etwas über die Maya’s wissen wollte. Diesen Wunsch hatte ich 34 Jahre lang verdrängt und ausgelöst durch das Buch fing ich endlich im Jahre 2010 an den Wunsch wieder zu kultivieren und den Fügungen in meinem Leben zu folgen. Als ich 2011 auf dem ersten Celestine Summer Camp endlich einen Workshop über den Mayakalender besuchte, schlief ich im Vortrag ein und wurde erst wieder wach, als der Vortrag vorbei war. Dieses Ereignis gab mir Rätsel auf. Ich konnte es mit dem Kopf nicht verstehen. Die Frage in mir „Warum ist das passiert?“ war unglaublich stark. Eine Antwort bekam ich zunächst keine. (die bekommst du in Teil 2)

Zur gleichen Zeit erzählte mir eine Freundin oft von einem Laden in der Stadt, in den ich einmal gehen sollte. Ich hörte nicht hin, da ich mich fragte, „ja mein Gott, was soll ich denn in einem Laden in der Stadt?“, aber sie war ziemlich klar, sie erzählte immer wieder davon und fragte mehrmals nach. Sie erzählte mir auch, was sie dort schon so erlebt hatte, und das machte mich neugierig.

Eines Tages entschied ich mich dort hinzugehen. In dem Moment bekam ich richtig heftiges Herzklopfen, so als hätte ich ein Vorstellungsgespräch für eine neue Aufgabe. Ich bog in die Straße ein, die interessanterweise auch noch genauso hieß, wie die Straße, in der ich seit 4 Jahren jeden Tag zur Arbeit ging, aber in einem anderen Dorf war. Es war der 28. Oktober 2011.

Im Laden unterhielt sich der Ladenbesitzer mit einem Kunden über das letzte Feuerritual vom Samstag, an dem er total berührt war von den Energien, ich hörte fasziniert zu. Plötzlich fiel mir ein, dass ich Samstag innerlich auf dem Scheiterhaufen stand und mich von einer romantischen Verstrickung aus einem früheren Leben gelöst hatte. Ich hatte das Gefühl bei dem Feuer dabei gewesen zu sein, obwohl ich garnicht körperlich anwesend war.

Im nächsten Augenblick fragte der Kunde, wann das nächste Feuerritual sei. Der Ladenbesitzer antwortete am 21.12.2011. Er gab dem Kunden einen Kugelschreiber in die Hand, der schrieb seinen Namen auf einen Zettel. Ich hatte bis dahin nur „Hallo“ gesagt, und kannte weder den einen noch den anderen. Ich wusste aber sehr klar, dass ich den Stift auch gerne hätte und mich zu diesem Ritual anmelden will.

Als der Kunde gegangen war, kam ich mit dem Ladenbesitzer, der mir einen Tee anbot, ins Gespräch, ich hatte das Gefühl ihn schon zu kennen.

Als ich am 21.12. zum Feuer ging, kannte ich dort niemanden. Es war eine unangenehme Situation, so alleine unter 20 Fremden, aber ich fühlte in diese Gefühle hinein und atmete. Schließlich fragte mich der Ladenbesitzer, ob er mir meine MAYA Geburtsqualität ausrechnen solle. Ich war verblüfft, wusste ich bis dahin noch garnicht, dass er etwas über den Maya Kalender zu wissen schien. Mit diesem Feuerritual fing ein neuer Lebensabschnitt an, der mich bis heute, 10 Jahre danach, sehr lebendig werden lies. Ich bin voll tiefer Dankbarkeit für diese Reise mit den Maya Energien, von der ich dir gerne mehr erzählen will… 

Falls du dich auch für deine Maya Geburtsqualität interessierst, schau dir das folgende Video an, und die geteilten Links.

Geburtsqualität ausrechnen: https://mayakalender.net

Beschreibung der Nahuales herunterladen: https://www.pazmundo.com/mayakalender-20171

Nahuales Langfassung: https://irp-cdn.multiscreensite.com/3f276016/files/uploaded/Die%2020%20NAHUALES%20Langf.des%20MAYA%20%281%29.pdf 

Nahual Kette: https://www.gukumatz.at/kategorie/mayakalenderschmuck/nahuales-anhaenger-m-lederband/

Monatskalender drucken: https://mayakalender.net/kalenderdruck.php

Aufgaben aus dem 2. Video:

  • Markiere dir die nächsten 13 Tage, an denen dein Nahual dran sein wird in deinem Kalender.
  • Schreibe deine Erfahrungen an dem Tag auf.
  • Lies dir danach die Beschreibung des Nahuals durch.
  • Kauf dir ein Symbol, welches die Energie des Nahuals für dich symbolisiert.

Falls Du Lust hast, die Energien in Ritualen mit uns zu erleben, kannst du zum nächsten Feuerritual oder Temazcal (Ritualsauna) kommen. Ich freue mich auf dich!

Deine Bestimmung leben – warum Beziehungsstress dich davon abhält

Will ich meine Bestimmung leben? Und was ist das überhaupt genau? Gibt es die Bestimmung überhaupt? Das sind die drei Fragen, die immer wieder gestellt werden, wenn ich in den Seminaren davon spreche, dass wir auf der Welt sind um unsere Bestimmung zu leben und es uns als kleine Kinder ausgeredet wurde, weil wir uns ja dem System anpassen müssen um später einmal genug Geld zu verdienen.

Vielleicht geht es zunächst um SELBST-BESTIMMUNG. Dir Zeit und Raum für dich selbst zu nehmen, damit du Energie tanken kannst. Damit du die innere Stimme besser hören kannst. Die beste Orientierung gibt dir das schnelle Abfragen der Resonanz-Skala. Welcher Wert von 1=Keller bis 10=Himmel ist es, wenn du zum Beispiel mitfährst zur Schwiegermutter? Alles was einen Wert unter 6 hat, solltest du konsequent streichen. Wenn 10 die höchste Energie ist, die du haben kannst, sollte das Ziel sein möglichst oft auf einem Energielevel von 8-10 zu leben. Die Freude und die Hingabe zeigen dir den Weg. Vielleicht ist auch der Weg der Hingabe die Bestimmung. Mit Freude etwas zum Wohle der Welt beitragen, das möglichst wirkungsvoll ist. So würde ich es für mich beschreiben. Es ist so kraftvoll, dass es sich immer wieder zeigt und geboren werden möchte. Du fängst an zu Strahlen, wenn dich jemand danach fragt und du hörst nicht mehr auf darüber zu sprechen. Du wirst es umsetzen, auch wenn du dafür kein Geld bekommst und noch so viele Hürden da sind, die es verhindern wollen. Es möchte sich durch dich ausdrücken.

Viele sagen, sie kennen solch ein Gefühl nicht. Dann ist die Bestimmung so sehr verschüttet worden, dass sie sich evtl. nur noch in deinen Schattenseiten als Zerrbild zeigt. Trotzdem wird es etwas geben, bei dem du auftankst, mit dem du die Zeit vergisst. Schreibe dir diese Tätigkeiten auf und plane möglichst viel Zeit dafür ein. Konfrontiere dich mit der Ablenkungssucht oder der Aufschieberitis, lass nicht zu, dass sie dir einen Strich durch die Bestimmung macht. Manchmal suchen wir die Schuld auch beim Partner:in, der/die uns ja keinen Raum lässt. Auch das ist eine Ausrede. Letztlich streitest du lieber mit deine:m:r Partner:in, damit du dich nicht mit den Gefühlen befassen musst, die hochkommen würden, wenn du dir Raum für dich und deine Bestimmung nehmen würdest. Wenn du dir jeden Tag sagen würdest: „Ich darf das, es ist mein Geburtsrecht meine Bestimmung zu leben! Ich bin hier um mich mit dem Besten was ich bin einzubringen und voller Hingabe zu leben!“. Mach dir eine herzöffnende Musik an und lies dir diese Sätze 3 Mal laut vor. Schreib mir gerne was dieses kleine Ritual in dir auslöst.

Schau dir gerne auch das Video an, es ist ein Ausschnitt aus dem Jahrestraining für Paare, wo ich den Zusammenhang, zwischen dem Trauma aus der Kindheit und dem Streit in der Beziehung erkläre und wie man das so verändern kann, dass der Weg und Raum für die eigene Bestimmung frei wird.

Falls Du Lust hast mehr zu erfahren bist Du herzlich zu unseren Seminaren eingeladen.

Wann machst DU DICH endlich zu deiner Priorität Nummer Eins?

Der Schlüssel aus deinem Drama, egal ob mit dem/der Partner/in oder den Kindern ist deiner inneren Stimme zuzuhören und ihr zu folgen. Theoretisch ist das fast jedem klar, in den Seminaren und Coachings klappt es auch bei allen, wir stellen jedoch fest, dass die meisten Menschen, die zu uns kommen, es nicht im Alltag umsetzen können. Außerdem gibt es innere Stimmen, die verurteilend und ablenkend sind. Oder du hast eine Routine erlernt deine Intuition zu überformen. Wie unterscheidet man die innere Stimme der Weisheit von anderen? Was ist Intuition und wie kann man den Zugang dazu stärken? Hier schon einmal die drei wichtigsten Schritte:
SCHRITT 1 ist es RAUM für dich zu schaffen. Reserviere dir einen RAUM in deiner Wohnung, der nur für dich da ist, richte ihn schön einladend ein. Falls kein eigener RAUM da ist, richte dir eine Ecke eines Zimmers ein.
SCHRITT 2 ist es ZEIT für dich einzuplanen, in der du dir etwas Gutes tust. Trage die Zeit in deinen Kalender ein und nimm sie dir.
SCHRITT 3 ist es dir eine Liste zu schreiben, was du dir Gutes tun kannst, dass deine Energie erhöht. Bitte schreibe dir unbedingt auch Dinge auf, die du alleine tun kannst, unabhängig von anderen Menschen. 

Falls du Lust hast, den Online RAUM, den wir dir anbieten zu testen, freuen wir uns. In diesen 90 Minuten wirst du RAUM und ZEIT für dich haben.

In diesem Video erzählen wir dir unsere Hürden auf dem Weg, die jede/r von uns hatte, und mit welchen Übungen und Gewohnheiten wir es geschafft haben, uns zur Priorität Nummer Eins in unseren Leben zu machen.

Wir sind zu viert abwechselnd für dich da. Tamer, Teresa, Alexander und Simone. Wir haben schon viele Seminare gemeinsam geleitet und möchten euch jetzt ein Angebot über längere Zeit machen.
Die Gruppe trifft sich 2 mal im Monat dienstags für 1,5 h. Beginn ist im Oktober. Der Infoabend ist kostenlos. Die Gruppe kostet Monatlich 60 Euro für 2 Abende, oder im 3 Monatspaket 50 Euro pro Monat.

Infoabend online Dienstag 28. September 17:30 Uhr
kostenlos dabei sein – hier anmelden

heilsame Verbindung – die große Sehnsucht beim Sex

Zum hören, der Folge einfach oben auf das Video klicken, falls du es lieber lesen möchtest, bekommst du hier den Text:

„Sex soll schön sein.“ das zeigt uns jeder Hollywoodfilm, am besten der eine schönste Moment in unserem gesamten Leben. 

„Ich muss in einer guten Stimmung sein.“  höre ich ständig von meinen Klient:innen, schuld ist dann der/die Partner:in, der/die die Stimmung versaut hat.

„Wenn er es wie ein Schema F ablaufen lässt, dann mache ich halt mit, damit es wieder ein paar Tage Frieden gibt.“ So klingt der Komplott, auf den sich die meisten Paare nach den geilen und glücklichen Anfangsjahren in der Sexualität geeinigt haben, aber beide damit unglücklich sind.

Man kann es zusammenfasse in… es fehlt echte heilsame Verbindung zwischen dem Paar.

Schauen wir uns diesen Wunsch genauer an: Ich wünsche mir Verbindung und gleichzeitig die richtige Stimmung!

Im ersten Moment denken wir „Ja, klar!“

Leider gibt es aber einen Haken: Wünsche ich mir die richtige Stimmung, dürfen automatisch alle negativen Gefühle von mir und dem/der Partner:in nicht da sein. Ich trenne sie ab, sie sollen verschwinden.

Ich kann jedoch nicht mit mir selbst verbunden sein, wenn meine negativen Gefühle und Körperempfindungen nicht ok sind.

Verbindung mit mir ist aber die Grundvoraussetzung, wenn ich Verbindung mit meinem/r Partner:in spüren möchte.

Ich möchte aber echte Verbindung erfahren!

Wenn du das ändern willst, braucht es 3 Dinge, die du zulassen musst:

Schritt 1: das eigene OK, zu allen Gefühlen und Körperempfindungen, die da sein wollen

Schritt 2: das OK, zu allen Gefühlen und Körperempfindungen, die der/die Partner:in hat

Schritt 3: die Bereitschaft zur Reflexion über diese Gefühle im Nachhinein, um sich weiterzuentwickeln

Wenn ich zu diesen 3 Dingen „JA“ sagen kann, ist die Frage ob ich die Fähigkeit besitze meine Gefühle und Körperempfindungen spüren zu können. Es gibt oft eine große Angst davor, daher sind die Gefühle und Körperempfindungen vernebelt oder betäubt.

Brené Brown erforscht Gefühle und hat festgestellt, dass wir diese nicht selektiv betäuben können. Das heißt, wenn ich zum Beispiel wenig Freude fühlen kann, kann ich auch die negativen Gefühle nicht gut fühlen. Der Körper vergisst jedoch nichts. Zumindest die Erstarrung ist noch übrig, und wenn ich Aussprechen kann, dass ich erstarrt bin, kommen meistens auch die Gefühle zurück.

Was kannst du tun, um mit diesen 3 Schritte voran zu kommen?

Für Schritt 1 und 2 braucht es eine klare Absicht. Am besten bekräftigst du die Absicht mit einem kleinen Ritual: Zünde dir eine Kerze an und schmücke sie mit Blumen und einer Wasserschale, sowie einem Räucherstäbchen, dazu kannst du eine schöne Musik abspielen, die dein Herz berührt (https://youtu.be/pwuOEWq41Ks). Dann sprich lauf „Meine Gefühle und Körperempfindungen sind ok und dürfen da sein. Deine Gefühle und Körperempfindungen sind ok und dürfen da sein! Ich bitte meine Spirits mir dabei zu helfen!“

Für Schritt 3 könntest du eine Krise in der Sexualität aufmalen. Darin kannst Du dich sehr gut selbst reflektieren (was auch spiegeln heißt). Die Anleitung dazu bekommst du in diesem Video.